Das Leben ist wellenhaft – Jungfrau Zeitung

An der Vernissage in Thun stellte Minò philosophisch untermauert seine Werke vor. Auf der Suche nach dem tieferen Sinn des Daseins hat der weit gereiste Künstler seinen einzigartig und gefühlsselig anrührenden Ausdrucksstil gefunden. von Rebecca Holzer Goldstaub,...

Wellenkraft

Hauch des Windes In Dir die Kraft Wellen die sich auftürmen Mit Schaum auf den Kämmen Hingegen Ohne Wind bist Du zahm In Dir das Leben Alles kehrt zu Dir zurück Denn Du zeugst Kinder Du Du hast Deinen freien Willen Leben und Tod Sind in Dir Eins Menschen haben Blut...

Das Himmels Orchester

Versinken, das verstehe ich, Wolltest du alles verbrennen? Und nun? Dove sei? Und du? Existiert du noch? Du, die Luft zum Atmen. Erlaubst du mir noch, Dich einzuatmen? Und wo bist Du Wind? Wo versteckst Du Dich? Ich höre nur noch eins! Dich! …Ja die Ruhe! Ja...

Meine Zeit – Deine Zeit

Hinein ins Zeitloch Bin ich gesprungen Vor Urzeiten Dies ohne einen Zeitplan Suche die Zeit Zeitlos rinnt sie dahin Und ich – ihr hinterher Suche diesen Zeitpunkt Als Zeitvertreib Ohne Zeitbewusstsein Um in den Zeitspiegel Hinein zu sehen In deren Zeitraum Sie...

Ich musste es tun

Ich musste reisen… Wenn ich dies tue, so dachte ich – werde ich sehen und lernen! Doch kann man auch zu viel sehen! Tief eingedrungen in andere Zivilisationen… wollte hinter deren Oberfläche. Mit Mythen auf Reisen, angetrieben von Anerkennung....

Aperò auf der Piazza

Bongiorno! Gefolgt von einem Lächeln. Come stai? Ein ernst gemeintes! -Bene- Cosa voi? Etwas zu empfehlen? Die Proposizione… gefolgt von der Erklärung… Einem Dirigenten gleich… Hände malen das Empfohlene! Das Orchester bin ich… Und das...

Das Sandkorn

Gerne hätte ich die Zeit angehalten! Mehrmals… Mit meinen Zeilen… in meinen Geschichten. Um sie vom Wind des Vergessens zu schützen. Diese Schwarz auf Weiss geschrieben. Pero es la Verdad? Sie können auch anders erzählt werden. Du siehst den See, und ich...

Mein Stern

Man sagt Du seist tot Und dies schon lange Du – erhellst mich aber! Jede Nacht Zeit meines Lebens Wie lange ist – oder war Deines? Hier auf Erden ist die Antwort Viel länger als meines! Doch meine ist Dass wir uns wieder sehen Nachdem mein letzter Hauch...

Der Stein

Da bist Du Mitten in meinem Weg Ich hebe dich auf …und spüre… Spüre ein Leben in Dir Du sprichst zu mir Ich solle die Grenzen sprengen! Nicht die dessen vom Schöpfer bestimmt! Nein – aber alle diese Die Dummheit des Menschendenkens In deren die...