Sie kocht in mir,
diese Sehnsucht in die Ferne zu schweifen –
Doch ich war schon dort!
Und als ich dort war,
erkannte ich Symbiosen.
Geschwister meines Gleichen,
und Seelenverwandte meines Spiegelbildes.
Deren Fernweh ist dasselbe,
was ich schon erkundete!
Um zu erforschen,
das Feuer und die Glut des Abenteuers.
Trotzdem allen gleich die Suche nach der Ruh!
Waren es nicht dieselben Keime,
die in mir sprossen um in die Ferne zu ziehen?
Jahrzehnte,
immer unterwegs.
Um am Ende zu enthüllen,
dass Dämonen kein Zuhause haben.
Und dies auch nicht gedenken.
Eingepfercht im Kreislauf des Lebens.
Selbstfindung im durchstöbern
des mitgebrachten Gepäcks.
Darin zu finden unzählige Schätze,
und Myriaden an Erfahrungen!